Mont Blanc

Aus Mont Blanc wird Monte Rosa

By 22. September 2020 No Comments

Es sind nur noch ein paar Tage, aber COVD-19 hat auch das Pink Summits Team erreicht. Wir sind zwar nicht erkrankt, jedoch hat es unsere Reiseplanungen durchkreuzt. Ursprünglich wollten wir im Juni den Mont Blanc als nächsten Berg erklimmen. Leider waren die Reisebeschränkungen noch gültig und wir konnten nicht aus den Ländern nach Frankreich reisen. Deshalb hatten wir uns entschieden, die Expedition von Juni 2020 auf September 2020 zu verlegen, in der Hoffnung offene Grenzen zu haben. Den ganzen Sommer haben wir die Region beobachtet und alles sah soweit gut aus.

Die einzige Einschränkung war, dass die nicht-europäischen Team-Mitglieder aufgrund der Reisebeschränkungen nicht einreisen konnten. Deshalb haben wir mit einem kleineren Team für September 2020 geplant und zugleich eine Wiederholung für September 2021 angesetzt. Seit wenigen Tagen ist die Region um Chamonix und dem Mont Blanc für die Deutschland als Risikogebiet erklärt worden. Damit fällt der Trip dieses Jahr ins Wasser. Zum einen weil wir verantwortlich reisen wollen und zum anderen auch weil die Guides sonst in die Quarantäne müssten und nicht mehr wie gewohnt arbeiten könnten.

Schweren Herzens mussten wir also Pink Summits Mont Blanc 2020 absagen bzw. verschieben. Wir wollen aber trotzdem fit bleiben und haben uns deshalb entschieden eine andere alpine Region anzugehen. Statt über 4.800 Meter mit dem Mont Blanc wollen wir nun ins Monte Rosa Gebiet auf bis zu 4.600 Meter steigen und so für den Mont Blanc und Denali üben. Keep fingers crossed! 😉

 

Alpen 2019 Steffen Z

 

Wir werden dabei den Gran Paradiso besteigen – dem größten (freistehenden) Berg Italiens und somit zum Mont Blanc schauen können – ein tolles Training für uns.

Leave a Reply